E-Mail-Verschlüsselung

Zu einem sicheren Umgang mit Ihren Daten gehört auch das Thema E-Mail-Verschlüsselung. Die normale E-Mail ist grundsätzlich nicht sehr sicher und könnte von Spezialisten oder Hackern abgefangen und ausgelesen werden. Befinden sich also Sozialdaten darin, sind diese grundsätzlich vor Missbrauch nicht geschützt. Trotzdem muss es möglich sein, zwischen Ihnen und uns als Ihrer Krankenkasse E-Mails auszutauschen, um so die Verfahrenszeiten deutlich zu verkürzen.

Aus diesem Grund haben wir in Zusammenarbeit mit unserem Rechenzentrum ein einfaches Verfahren zum Austausch von E-Mails über einen verschlüsselten Weg eingeführt. Wenn Sie zukünftig eine E-Mail mit Sozialdaten von uns erhalten, dann wird diese samt Anhang nicht Ihnen direkt zugestellt, sondern auf einem geschützten Server abgelegt. Sie erhalten per E-Mail dann nur einen Hinweis darauf, dass dort eine Nachricht für Sie bereit liegt. Anhand des Links in der Ihnen zugestellten E-Mail können Sie über ein Portal auf den Server zugreifen, die Nachricht einsehen und bei Bedarf auch eine geschützte Antwort senden.

 

Sie möchten uns Sozialdaten auf diesem sicheren Weg mailen? Dann wenden Sie sich gerne telefonisch an uns. Sie erhalten dann eine Mail mit Ihren Zugangsdaten. Zukünftig können Sie sich dann über den folgenden Link anmelden:

Link zu ihrem sicheren E-Mail-Postfach

Bei der erstmaligen Anmeldung über den Link auf diesem Server müssen Sie ein Passwort erstellen, dass nur Sie kennen. Dieses Passwort nutzen Sie bitte zukünftig, sofern Sie wieder gesicherte E-Mails von uns erhalten oder an uns senden möchten.