Zusatzbeitrag

Zum Jahreswechsel 2020/2021 stieg der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz in der gesetzlichen Krankenversicherung von 1,1 % auf 1,3 %.

Für die Versicherten der BKK EWE gibt es hingegen gute Nachrichten.

„Wir halten den Zusatzbeitrag von 0,9 % das sechste Jahr in Folge stabil und liegen damit deutlich unter dem Durchschnitt der gesetzlichen Krankenkassen. Für das Jahr 2021 wurde ein Rekordhaushalt in Höhe von rund 46 Millionen Euro verabschiedet und die Leistungen für unsere Versicherten wurden weiter ausgebaut.“, so Torsten Greulich, Vorstand der BKK EWE.

So wurde auch das Bonusprogramm Ihr+Bonus Vorsorge überarbeitet. Künftig belohnt die BKK EWE einen gesundheitsfördernden Lebensstil in einem Stufenprogramm schon ab einer Maßnahme. Werden alle für die das entsprechende Alter geforderten Maßnahmen erfüllt, kann die Bonusauszahlung wie bisher bis zu 100 Euro betragen. Wird auch die professionelle Zahnreinigung in Anspruch genommen, kommen noch bis zu 50 Euro dazu.

Darüber hinaus stehen den Versicherten der BKK EWE mit den drei weiteren Ihr+Bonus-Programmen Schwangerschaft, Baby und Osteopathie und vielen umfangreichen Zusatzleistungen wie z. B. der erweiterten Kindervorsorge Starke Kids, dem altersunabhängigen Hautscreening und der sportmedizinische Untersuchungen weitere hochwertige Zusatzleistungen zur Verfügung.  

Und auch die Online-Geschäftsstelle der BKK EWE wird weiter ausgebaut. So können Versicherte neben verschiedenen Geschäftsvorgängen wie dem Senden einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, dem Beantragen von Bescheinigungen oder dem Ändern von persönlichen Daten mittlerweile auch Formulare online ausfüllen.

Insgesamt liegt die Ausgabenentwicklung der BKK EWE erneut unter dem GKV-Schnitt und davon sollen im Jahr 2021 unsere Beitragszahler profitieren“, erklärt Marion Rövekamp, Verwaltungsratsvorsitzende der BKK EWE.

Sie möchten sich bei der BKK EWE versichern?

Als betriebsbezogene Krankenkasse des EWE-Konzerns versichern wir exklusiv die Mitarbeiter des Konzerns und deren Familien. Wechseln Sie jetzt und nutzen Sie für Ihre Familie und sich die Vorteile einer exklusiven Mitgliedschaft.

Zum 1. Januar 2021 wurde der Wechsel zu uns deutlich einfacher!

Statt der alten Krankenkasse gesondert zu kündigen, brauchen Sie nur noch Ihren Beitritt zur BKK EWE zu beantragen - alles andere erledigen wir in Abstimmung mit Ihrer vorherigen Krankenkasse.  

Ein Wechsel zur BKK EWE ist grundsätzlich immer dann möglich, wenn die bisherige Krankenkasse den Zusatzbeitrag erhöht oder die dortige Mitgliedschaft mindestens zwölf Monate besteht. Außerdem besteht auch beim Wechsel des Arbeitgebers für 14 Tage ab Beschäftigungsbeginn das Recht, die BKK EWE zu wählen.

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen oder einem Wechsel zu uns?

Dann rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.