Ambulante Pflege

Pflegegrad 1

Pflegeberatung

- Beratung in der eigenen Häuslichkeit durch einen Pflegedienst,

- zusätzliche Leistungen für Pflegebedürftige in ambulant betreuten Wohngruppen,

- Versorgung mit Pflegehilfsmitteln,

- finanzielle Zuschüsse für Maßnahmen zur Verbesserung des individuellen oder gemeinsamen 
  Wohnumfeldes,

- zusätzliche Betreuung und Aktivierung in stationären Pflegeeinrichtungen,

- Pflegekurse für Angehörige und ehrenamtliche Pflegepersonen.

- Zudem gewährt die Pflegekasse den Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro monatlich. Dieser kann
  beim Pflegegrad 1 auch für die Sachleistung durch den Pflegedienst (Grundpflege) eingesetzt werden,
  was bei anderen Pflegegraden nicht möglich ist.

Bei vollstationärer Pflege wird ein Zuschuss in Höhe von 125 Euro geleistet.

Leistungen zur Sicherung der Pflegepersonen sind beim Pflegegrad 1 nicht vorgesehen.

 

Pflegegrad 2 - 5

Pflegesachleistungen

Sachleistungen können in Anspruch genommen werden, wenn zugelassene ambulante Pflegedienste Pflege in der Häuslichkeit erbringen. Die Kosten hierfür werden direkt von dem Pflegedienst mit der Pflegekasse abgerechnet.  

Für die Abrechnung des Pflegedienstes stehen je nach Pflegegrad monatlich folgende Beträge zur Verfügung: 

- Pflegegrad 2: bis zu 698,00 €
- Pflegegrad 3: bis zu 1.298,00 €
- Pflegegrad 4: bis zu 1.612,00 €
- Pflegegrad 5: bis zu 1.995,00 €

 
Pflegegeld

Pflegegeld kann in Anspruch genommen werden, wenn der Pflegebedürftige durch eine private Pflegeperson (z.B. Ehegatte, Verwandte, Freunde,…) in der Häuslichkeit gepflegt wird.

Je nach Pflegegrad werden monatlich folgende Beträge gezahlt: 

- Pflegegrad 2: 316,00 €
- Pflegegrad 3: 545,00 €
- Pflegegrad 4:                 728,00 €
- Pflegegrad 5: 901,00 €

Es ist erforderlich, dass bei den Pflegegraden 2 und 3 halbjährlich ein Beratungseinsatz durch einen zugelassenen ambulanten Pflegedienst durchgeführt wird. Bei den Pflegegraden 4 und 5 muss dieser Beratungseinsatz quartalsweise durchgeführt werden. Die Kosten hierfür tragen wir für Sie.

 

Kombinationsleistung

Es besteht die Möglichkeit, Sachleistungen neben dem Pflegegeld in Anspruch zu nehmen („Kombinationsleistung“). Hierbei wird nach der erfolgten Abrechnung des ambulanten Pflegedienstes ein prozentual anteiliges Pflegegeld ausgezahlt.