Beiträge

Die BKK EWE verfügt über eine stabile Finanzgrundlage. Diese Stabilität wird über einen entsprechenden Beitragssatz an die Mitglieder weitergegeben und ist ein Zeichen einen soliden Finanzplanung. Schwankende Beitragssätze nach Kassenlage gilt es zu vermeiden.

Der Beitragssatz setzt sich aus zwei Teilen zusammen: Aus dem für alle Krankenkassen einheitlichen Beitragssatz von 14,6 % und einem kassenindividuellen Zusatzbeitrag. Der Zusatzbeitrag der BKK EWE ist im Jahr 2020 mit 0,9% genauso hoch wie im Vorjahr, liegt aber unter dem Durchschnitt der GKV.

Der durchschnittliche Zusatzbeitrag aller gesetzlichen Krankenkassen liegt im Jahr 2020 bei 1,1 %. 

Seit dem Jahr 2019 wird auch der Zusatzbeitrag zu gleichen Teilen von Arbeitgebern und Beschäftigten getragen. Die Berücksichtigung beitragspflichtiger Einnahmen erfolgt im Jahr 2020 grundsätzlich maximal in Höhe der Beitragsbemessungsgrenze von 4687,50 € monatlich bzw. 56.250,00 € jährlich.