DiGA – Digitale Gesundheitsanwendungen

Apps auf Rezept

Digitale Gesundheitsanwendungen, kurz DiGA, können bei der Behandlung von Krankheiten helfen und Patienten bei ihrer selbstbestimmten gesundheitsförderlichen Lebensführung unterstützen. Ärzte können ihren Patienten diese medizinischen Apps verordnen. Damit die DiGA als Krankenkassenleistung anerkannt wird, muss sie neben bestimmten Qualitätsmerkmalen entweder einen medizinischen Nutzen oder eine Verbesserung im Ablauf einer Behandlung nachweisen.

Geprüfte medizinische Anwendungen

Nur medizinische Anwendungen, die positive Versorgungseffekte oder Strukturverbesserungen für die Patienten bieten, werden zugelassen. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte prüft die Anwendungen auf Sicherheit, Funktionstauglichkeit, Qualität, Datensicherheit und Datenschutz.

Ein Verzeichnis aller zugelassenen Gesundheitsanwendungen kann auf der Website diga.bfarm.de eingesehen werden.

Zum Verzeichnis zugelassener Gesundheitsanwendungen

So können Sie Apps auf Rezept nutzen

  1. Bitte reichen Sie uns die ärztliche Verordnung (das Rezept) der verordneten DiGA ein.
  2. Im Anschluss erhalten Sie Ihren persönlichen Code zur Freischaltung.
  3. Sobald Sie die App heruntergeladen haben, geben Sie diesen Code in der App ein und können sofort starten.

So können Sie Ihr Rezept einreichen

Bitte reichen Sie uns die ärztliche Verordnung (das Rezept) der verordneten DiGA ein.

2. Postalisch oder per Mail

Zu den Kontaktmöglichkeiten

Veröffentlicht am: 22.04.2022 - Zuletzt geändert am: 20.07.2022

Kontakt

Hotline: 0800 125 53 93
Kostenfrei aus allen deutschen Netzen

Mo.–Do.: 8.00–16.00 Uhr
Fr.: 8.00–14.00 Uhr

Oder schreiben Sie uns bequem via Kontaktformular

Ansprechpartner

Wenn Sie uns direkt ansprechen möchten, stehen Ihnen unsere Mitarbeitenden gerne zur Verfügung:

Weiter zur Übersicht unserer Mitarbeitenden