Patientenverfügung

Vorsorge für den Ernstfall

Krankheiten oder Unfälle können dazu führen, dass Menschen ihre Wünsche oder Vorstellungen nicht mehr äußern können. Dann müssen andere, wie zum Beispiel Angehörige, gesetzliche Betreuer oder Ärzte für Sie entscheiden. Damit in solchen Situationen dennoch nach Ihren Wünschen gehandelt werden kann, ist es sinnvoll, eine Patientenverfügung zu verfassen.

Wahrung des Selbstbestimmungsrechts

In Ihrer Patientenverfügung können Sie für den Fall einer Entscheidungsunfähigkeit festlegen, wie Sie oder ob Sie überhaupt in bestimmten Situationen medizinisch behandelt werden möchten. So können Sie Einfluss auf eine spätere ärztliche Behandlung nehmen und damit Ihr Selbstbestimmungsrecht wahren, auch wenn Sie zum Zeitpunkt der Behandlung nicht mehr ansprechbar und/oder entscheidungsfähig sind.

Informationen und Beratung

Informationen und Formulierungshilfen

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz bietet in der Broschüre Patientenverfügung wertvolle Informationen und Formulierungshilfen.

Lesen Sie in der Broschüre

Telefonische oder persönliche Beratung

Telefonische oder persönliche Beratung erhalten Sie bei der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland.

Lassen Sie sich beraten

Veröffentlicht am: 25.03.2022 - Zuletzt geändert am: 20.07.2022

Kontakt

Hotline: 0800 125 53 93
Kostenfrei aus allen deutschen Netzen

Mo.–Do.: 8.00–16.00 Uhr
Fr.: 8.00–14.00 Uhr

Oder schreiben Sie uns bequem via Kontaktformular

Ansprechpartner

Wenn Sie uns direkt ansprechen möchten, stehen Ihnen unsere Mitarbeitenden gerne zur Verfügung:

Weiter zur Übersicht unserer Mitarbeitenden